Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Leogang: Mann prellt 3.000 Euro Hotelrechnung

Die Polizei ermittelt. (Themenbild) APA/Gindl/Archiv
Die Polizei ermittelt. (Themenbild)

Ein Unbekannter erschlich sich kostenlose Übernachtungen in einem Hotel in Leogang (Pinzgau). Nach zehn Tagen setzte er sich einfach ins Auto und fuhr davon.

Mit falschen Daten mietete sich ein Mann in einem Hotel in Leogang zehn Tage lang ein und verursachte einen Schaden von 3.000 Euro.

Der Mann hatte am 18. Oktober unter falschem Namen ein Zimmer bezogen, das er einige Tage zuvor via E-Mail gebucht hatte. Am Samstag, zehn Tage nach seiner Anreise, teilte er im Hotel mit, sein Zimmer verlängern zu wollen. Weil sein Zimmer schon vergeben war, sollte er in ein anderes Umziehen. Der Zechpreller täuschte vor, seine gepackten Koffer vorübergehend im Auto zu verstauen. Dann wurde er nicht mehr im Hotel gesehen, wie die Polizei berichtete. Das Hotel erstattete Anzeige. Die Ermittlungen laufen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.11.2019 um 01:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/leogang-mann-prellt-3-000-euro-hotelrechnung-57242263

Kommentare

Mehr zum Thema