Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Kind verletzt

Siebenjähriger in Leogang angefahren

Bub wollte Straße auf Fahrrad überqueren

SB: Kind, Fahrrad Bilderbox
Ein Siebenjähriger, der in Leogang auf seinem Fahrrad die Straße überqueren wollte, wurde angefahren. (SYMBOLBILD)

Bei einem Verkehrsunfall in Leogang (Pinzgau) wurde Samstagnachmittag ein siebenjähriger Bub unbestimmten Grades verletzt. Das Kind überquerte auf dem Fahrrad einen Schutzweg, ein Autofahrer dürfte es dabei übersehen haben.

Leogang

Verletzungen unbestimmten Grades trug ein Siebenjähriger heute bei einem Verkehrsunfall in Leogang davon. Der kleine Bub war gemeinsam mit seinem Vater auf dem Fahrrad unterwegs und wollte einen Schutzweg überqueren. Dabei stieg er nicht ab.

Kind in Leogang angefahren

Ein 43-jähriger Pkw-Lenker fuhr gleichzeitig auf der B164 Richtung Saalfelden. Er dürfte das Kind übersehen haben, schreibt die Polizei Salzburg. Es kam zum Zusammenstoß. Der Bub, der zum Unfallzeitpunkt einen Schutzhelm aufhatte, wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkotest beim Autofahrer verlief negativ.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 03:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/leogang-siebenjaehriger-von-auto-angefahren-121327765

Kommentare

Mehr zum Thema