Jetzt Live
Startseite Pinzgau
B164

Zwei Verletzte bei Alkocrash in Leogang

41-Jähriger überholte trotz Verbots

VU Leogang FF Leogang
Die Freiwillige Feuerwehr Leogang räumte die Unfallstelle.

Zwei 17-Jährige sind in der Nacht auf Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der B164 zwischen Leogang und Saalfelden (Pinzgau) verletzt worden. Der Unfalllenker, ein 41-jähriger Saalfeldener, war betrunken.

Leogang, Saalfelden am Steinernen Meer

Der 41-Jähriger aus Saalfelden wollte laut Polizeibericht mit seinem Pkw das Fahrzeug einer 17-jährigen Lenkerin, ebenfalls aus Saalfelden, überholen – und das trotz Überholverbots und Nebels. Dabei kam es zur Kollision und das Auto der 17-Jährigen kam von der Straße ab und rutschte in einen Straßengraben.

Die junge Lenkerin und ihre ebenfalls gleichaltrige Beifahrerin wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Die Rettung brachte die beiden ins Krankenhaus nach Zell am See.

Unfalllenker mit 0,68 Promille

Ein beim Unfalllenker durchgeführter Alkotest ergab einen Alkoholisierungsgrad von 0,68 Promille. Bei der verletzten Lenkerin verlief der Alkotest negativ.

Feuerwehr Leogang im Einsatz

Die beiden beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Leogang war mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Polizeiliche Ermittlungen wurden eingeleitet, der 41-Jährige wird bei der Behörde angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 01:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/leogang-zwei-verletzte-bei-alko-crash-81001141

Kommentare

Mehr zum Thema