Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Lofer: Pensionist bei Frontalcrash schwer verletzt

Die Feuerwehr von Lofer musste den Mann aus dem Auto befreien. Feuerwehr Lofer
Die Feuerwehr von Lofer musste den Mann aus dem Auto befreien.

Auf der B311 in Lofer (Pinzgau) beim großen Parkplatz ist es am Freitag zu einem schweren  Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen.

Ein 73-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Zell am See musste nach einem Zusammenstoß mit einem Lkw mit der Bergeschere aus seinem Geländewagen befreit werden. Der Mann war auf der B311 im Ortsgebiet von Lofer in Richtung Großparkplatz unterwegs. Zur gleichen Zeit kam ihm ein Lkw entgegen.

Pensionist gerät auf Gegenfahrbahn

Gegen 13:40 Uhr geriet der Pensionist aus unbekannter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte frontal mit dem Lastkraftwagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw auf die rechte Fahrbahnböschung geschleudert, wo er total beschädigt zum Stillstand kam.

Schwer verletzt befreit

Der Pensionist erlitt Gesichtsverletzungen und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Lofer mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. Seine im Fahrzeug mitfahrende 80-jährige Schwägerin erlitt Prellungen. Der 73-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt des Rettungshubschraubers Martin 6 in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Seine Beifahrerin wurde mit der Rettung ebenfalls ins Salzburger LKH gebracht.

Lkw-Fahrer unverletzt

Der 57-jährige Lkw-Lenker aus dem Landkreis Berchtesgadener Land (D) blieb unverletzt. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest verlief negativ. Die Freiwillige Feuerwehr Lofer stand mit 16 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Aufgerufen am 19.04.2019 um 02:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/lofer-pensionist-bei-frontalcrash-schwer-verletzt-42599671

Kommentare

Mehr zum Thema