Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Großeinsatz am Abend

Folgenschwerer Frontalcrash vorm Lärchbergtunnel

Unfall bei Lofer fordert zwei Verletzte

Zwei Verletzte – eine davon schwer – forderte ein Frontalcrash am Mittwochabend auf der L178 vor der Einfahrt des Ostportals des Lärchbergtunnels bei Lofer im Pinzgau. Die umliegenden Feuerwehren rückten mit mehr als 50 Einsatzkräften an.

Lofer

Wie die Polizei Donnerstagmorgen mitteilte, wollte eine Autolenkerin (36) ihr Fahrzeug vor einer Baustelle umdrehen. Dabei dürfte sie den nachfolgenden Pkw eines 42-jährigen Oberösterreichers übersehen haben, sodass das Fahrzeug ins Auto der Deutschen krachte.

L178 nach Pkw-Crash gesperrt

Bei dem Frontalcrash vor dem Lärchbergtunnel wurde die Frau schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung mit der Rettung in das Salzburger Landeskrankenhaus gebracht, so das Rote Kreuz am Mittwochabend zu SALZBURG24. Der Mann wurde mit Verletzungen ins Spital nach St. Johann in Tirol gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Wegen des schweren Unfalls war die L178 zwischen dem Lärchbergtunnel und der Straßenkreuzung Lofer-Ost in beiden Richtungen gesperrt. Um kurz vor 21 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Zahlreiche Einsatzkräfte bei Lofer

Die Freiwillige Feuerwehr Lofer rückte mit 53 Mann und vier Fahrzeugen an. Außerdem waren die Feuerwehren aus Unken und St. Martin ebenfalls im Einsatz. Die Floriani sicherten die Unfallstelle, stellten den Brandschutz, regelten den Verkehr und räumten auf.

Verkehrsunfall B178 vor Ostportal...

Gepostet von Feuerwehr Lofer am Mittwoch, 13. Oktober 2021
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.10.2021 um 10:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/lofer-unfall-bei-laerchbergtunnel-fordert-zwei-verletzte-110849734

Kommentare

Mehr zum Thema