Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Marihuana, Kokain und Speed: Polizei sprengt Riesen-Drogenring im Pinzgau

Kokain, Marihuana, Haschisch und Speed verkaufte der Drogenring im Bezirk Zell am See. Polizei Salzburg
Kokain, Marihuana, Haschisch und Speed verkaufte der Drogenring im Bezirk Zell am See.

Der Polizei ist ein Schlag gegen einen im Pinzgau operierenden Drogenring gelungen: 17 Kilo Marihuana, drei Kilo Kokain, zudem Speed und Haschisch verkauften Dealer in Zell am See von Jänner 2014 bis Juni 2015. Der Straßenverkaufswert liegt bei 400.00 Euro.

Im Herbst 2014 startete die Polizei umfangreiche Ermittlungen gegen eine Drogenbande. Begonnen haben die Ermittlungen mit der Kontrolle eines in Österreich illegal aufhältigen 42-jährigen Serben. Polizisten der Fremdengruppe Bezirk Zell am See nahmen den Mann fest, da gegen diesen in Österreich ein Aufenthaltsverbot besteht.

Serbe hatte Kokain bei sich

Bei der Überprüfung fanden die Beamten Kokain bei dem 42-Jährigen. Der Mann wurde mit einem Ausreiseauftrag aufgefordert das Bundesgebiet zu verlassen. Er kam dieser Aufforderung nach, reiste aber Ende Dezember 2014 wiederum illegal in das Bundesgebiet ein. Dabei hatte er regelmäßigen Kontakt mit einem 32-jährigen Deutschen, welcher ebenfalls im Bezirk Zell am See aufhältig war.

Kontakt zu Marihuana-Dealer im Pinzgau

Der 32-jährige Deutsche stand wiederum in regem Kontakt mit einem einheimischen, 26-jährigen Marihuana-Dealer aus dem Unterpinzgau. Die Ermittlungen wurden deshalb ausgeweitet und dauerten letztlich ein halbes Jahr. Als Haupttäter konnte ein 39-jähriger Kroate ermittelt werden, der ausschließlich Kokain an drei Subdealer weiterverkaufte. Die Beamten forschten weitere sieben Dealer aus, darunter drei Österreicher, zwei Deutsche, einen Kroaten und einen Türken.

Hochqualitatives Kokain verkauft

geld Salzburg24
geld

Die Ausgeforschten kauften wiederholte Male bei den drei Subdealern ein. Die Drogen gaben sie dann an rund 150 Abnehmer aus dem Bezirk Zell am See weiter. Das Kokain, welches von sehr guter Qualität war, wurde im Laufe des Weiterverkaufes von den Dealern mit Milchpulver mehrfach gestreckt.

Hausdurchsuchungen bei Drogenring

Die Dealer verkauften das gestreckte Kokain um 80 Euro pro Gramm an die Abnehmer aus dem Pinzgau. Durch das Landesgericht Salzburg wurden insgesamt zehn Haftbefehle und elf gerichtlich angeordnete Hausdurchsuchungen angeordnet. Der Zugriff und die Hausdurchsuchungen wurden im Juni 2015 durchgeführt.

Drogen im Straßenverkaufswert von 400.000 Euro

Die Ermittler konnten den Beschuldigten einen gewinnbringenden Verkauf im Zeitraum von Jänner 2014 bis Juni 2015 nachweisen. Dabei verkauften die Dealer insgesamt drei Kilo Kokain, 17 Kilo Marihuana sowie geringe Mengen von Haschisch und Speed.

Auch verbotene Waffen sichergestellt

Insgesamt wurden 300 Gramm Kokain, geringe Mengen Marihuana, zwei verbotene Waffen und Bargeldbeträge in der Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro sichergestellt. Das Kokain kam vom Balkan nach Österreich. Im Zuge der Ermittlungen forschte die Polizei über 150 Suchtmittelkonsumenten, vorwiegend im Bezirk Zell am See, aus. Sie werden nach dem Suchtmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

 

 

 

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 02:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/marihuana-kokain-und-speed-polizei-sprengt-riesen-drogenring-im-pinzgau-48253012

Kommentare

Mehr zum Thema