Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Irrtümlich im Hotel?

Betrunkener Einbrecher findet in Mittersill nicht heim

Polizei schnappt Verdächtigen durch Videomaterial

symb_einbrecher symb_einbruch Pixabay
Der 22-Jährige soll in ein Hotel und eine Wohnung eingebrochen sein. (SYMBOLBILD)

Die Polizei konnte einen 22-jährigen Syrer festnehmen, der verdächtigt wird in Mittersill in ein Hotel und eine Wohnung eingebrochen zu sein. Er gab an, dass er zu betrunken war, um nach Hause zu finden.

Ein 22-Jähriger konnte aufgrund der Personsbeschreibungen und den Bildern einer Überwachungskamera in Mittersill (Pinzgau) ausgeforscht werden. Er wird beschuldigt, in ein Hotel und eine Wohnung eingebrochen zu haben. Gestohlen hat er allerdings nichts, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

22-Jähriger steigt in Mittersiller Hotel ein

Bereits am 12. Juli soll der Syrer sich Zutritt zu einem Hotel verschafft haben, gelangte sogar in den Privatbereich. Dort wurde er vom aufgewachten 54-jährigen Hotelbesitzer überrascht und in die Flucht geschlagen.

Danach versuchte er sich Zugang zu einer Wohnung in Mittersill zu verschaffen. Die 31-jährige Wohnungsbesitzerin wurde aufgrund der Geräusche wach und erwischte den zunächst unbekannten Täter, als dieser versuchte via Schlafzimmerfenster einzubrechen. Auch in diesem Fall flüchtete der Mann.

Einbrecher findet Heimweg nicht

Der 22-Jährige zeigte sich zum Vorwurf teilweise geständig, gab jedoch an, aufgrund seiner starken Alkoholisierung nicht mehr nach Hause gefunden zu haben.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.08.2022 um 07:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/mittersill-betrunkener-einbrecher-findet-nicht-heim-125208643

Kommentare

Mehr zum Thema