Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Mittersill: Hubbrücke für Verkehr freigegeben

Mittersill (Pinzgau) erhält heuer ein besonderes Weihnachtsgeschenk: Die neue Hubbrücke der B165 im Ortszentrum wurde am Freitag für den Verkehr freigegeben. Die neue Brücke wurde in Rekordzeit fertiggestellt.

Die Betriebsunterbrechung der Pinzgauer Lokalbahn betrug insgesamt nur 23 Tage, der gesamte Bahnverkehr, insbesondere der aufgrund der Zentrallage von Mittersill so wichtige Transport der Schüler, konnte in der restlichen Bauzeit ständig aufrecht erhalten werden.

Neue Hubbrücke in Mittersill: 91 Tage voller Einsatz

Am 20. September wurde mit dem Bauarbeiten unmittelbar am bestehenden Brückentragwerk begonnen und die dauernde Verkehrsumleitung über die Felbertauern Straße und durch Mittersill aktiviert. In nur 91 Tagen inklusive Samstagen, Sonn- und Feiertagen wurde eine Vielzahl von terminlich, technisch und organisatorisch voneinander abhängigen Arbeitsschritten unter beeindruckendem Einsatz des Personales auf der Baustelle in fünf Bauetappen umgesetzt.

Hubfunktion bis Ende April, Gesamtfertigstellung im Sommer

Bis Ende April 2018 soll die Hubanlage funktionsfähig werden. Die notwendigen Arbeiten werden wiederrum terminlich abgestimmt, um auf die touristische Ausrichtung der gesamten Region Rücksicht zu nehmen und die Auswirkungen auf die Verkehrssituation in Mittersill so gering wie möglich zu halten. Notwendige Sperren der B165 durch Mittersill werden vom Land Salzburg und der Stadtgemeinde Mittersill genutzt, um zahlreiche Verbesserungen an der Infrastruktur im Nahbereich des Brückenbauwerkes realisieren zu können. Mit der Gesamtfertigstellung des einzigartigen Bauwerkes ist Ende Juni 2018, noch vor Beginn der Sommerferien zu rechnen.

Bevor mit der neuen Brücke begonnen wurde, musste die alte abgerissen werden:

Landesrat Mayr: Erleichterung bei allen "riesengroß"

"Die Erleichterung bei allen Beteiligten und den unmittelbar durch die Bauarbeiten betroffenen Anrainern und Nachbarn ist riesengroß. Die Tourismuswirtschaft in Mittersill und dem gesamten Oberpinzgau kann aufatmen, da nunmehr eine behinderungsfreie Verkehrsführung in die gesamte Region für die Wintersaison 2017/18 ermöglicht wird. Zusätzlich kann ein wesentlicher Gewinn an Verkehrssicherheit aufgrund der Inbetriebnahme der neuen Schrankenanlage bei der Eisenbahnkreuzung erzielt werden", so Verkehrs- und Baureferent Landesrat Mayr in einer Aussendung am Freitag.

Mittersills Bürgermeister Wolfgang Viertler bedankte sich für die Oberpinzgauer Bevölkerung und Wirtschaftstreibenden beim Auftraggeber Land Salzburg, bei der Projektleitung, bei den ausführenden Baufirmen sowie allen Arbeitern "für die reibungslose und termingerechte Fertigstellung des ersten großen Bauabschnittes dieses einzigartigen Bauwerks".

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 11:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/mittersill-hubbruecke-fuer-verkehr-freigegeben-57607534

Kommentare

Mehr zum Thema