Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pass-Thurn-Straße

Vier Verletzte bei Auffahrunfall in Mittersill

26-Jähriger mit Heli ins Spital gebracht

Bei einem Verkehrsunfall in Mittersill (Pinzgau) wurden am frühen Donnerstagabend vier Personen verletzt. Zwei Autos kollidierten auf der Pass-Thurn-Straße (B161), bestätigte das Rote Kreuz gegenüber SALZBURG24. Wegen des Unfalls kam es zu längeren Verzögerungen.

Mittersill

Vor einer Baustelle auf der B161 bildete sich am Donnerstagabend Stau. Ein 26-Jähriger konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen das Stauende. Daraufhin wurde das Auto auf das Fahrzeug vorher geschoben. Die drei Insassen des Wagens wurden dabei leicht verletzt. Der 26-Jährige musste verletzt ins Krankenhaus nach Zell am See geflogen werden, berichtet die Polizei.

// EINSATZ // Aufräumen nach Verkehrsunfall B161, Donnerstag 20.08.2020, 17:48 Uhr.

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mittersill am Donnerstag, 20. August 2020

Pkw-Crash auf B161 in Mittersill 

Die drei Leichtverletzten wurden von der Rettung in das Mittersiller Spital gebracht. Ein Alkotest verlief laut Polizei bei allen Lenkern negativ. Das Rote Kreuz war neben Feuerwehr und Polizei mit einem Notarzt und zwei weiteren Rettungsautos im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Mittersill übernahm die Aufräumarbeiten.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 07:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/mittersill-vier-verletzte-bei-pkw-crash-auf-b161-91758976

Kommentare

Mehr zum Thema