Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Führerschein weg

Biker im Pinzgau mit 172 km/h im 100er erwischt

Polizei stoppt Motorradfahrer auf Großglockner Landesstraße

Symbolbild Tempolimit Höchstgeschwindigkeit Bilderbox
Ein Motorradfahrer im Pinzgau gab zu viel Gas (SYMBOLBILD).

Viel zu schnell unterwegs war am Montagnachmittag ein Motorradfahrer im Pinzgau auf der Großglockner Landesstraße (L271): Der Mann war statt der erlaubten 100 km/h mit 172 km/h unterwegs und wurde von Beamten angehalten, berichtet die Polizei. Er habe die Geschwindigkeit übersehen, das gehe sehr schnell mit dem Motorrad, gab der 28-Jährige an.

Der Biker wird angezeigt, dazu wurde ein Verfahren zum Führerscheinentzug eingeleitet.

Motorrad viel zu laut

Zu laut war das Motorrad eines 54-Jährigen. Eine Lärmmessung ergab einen Wert von 126 Dezibel. Der Biker hatte beide schalldämpfenden Einsätze aus dem Auspuff entfernt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Erst als er die beiden schalldämpfenden Teile, die der Mann bei sich hatte, wieder eingebaut waren, durfte er seine Fahrt fortsetzen. Auch er wird angezeigt.

Führerschein-Neuling mehr als doppelt so schnell unterwegs

Ebenfalls zu viel schnell unterwegs war ein Probeführerschein-Besitzer in Mittersill (Pinzgau). Der 17-Jährige wurde bei erlaubten 50 km/h mit sage und schreibe 112 km/h geblitzt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/motorradfahrer-im-pinzgau-mit-172-km-h-in-100er-zone-erwischt-90154015

Kommentare

Mehr zum Thema