Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Hohe Tauern

Sulzbachtäler sind Welt-Wildnisgebiet

Erst zweite Auszeichnung dieser Art in Österreich

Der Nationalpark Hohe Tauern ist ab sofort auf Augenhöhe mit den berühmten US-amerikanischen Wilderness Areas Yosemite und Beaver Creek: Die Sulzbachtäler im Pinzgau – mit mehr als 6.700 Hektar, 17 Gletschern und 25 Dreitausendern – werden ein international anerkanntes und geschütztes Wildnisgebiet. Vergeben wird dieses Prädikat unter strengen weltweiten Kriterien von der Weltnaturschutzunion IUCN. Die Urkunde wurde am Montag im Nationalparkzentrum Mittersill überreicht.

"Unter der Federführung der Salzburger Nationalparkverwaltung wurde ein umfassender und professioneller Managementplan erarbeitet, mit dem das Wildnisgebiet Realität und unter ganz besonderen Schutz gestellt werden konnte", erklärt Nationalpark-Landesrätin Maria Hutter (ÖVP).    Das "Wildnisgebiet Sulzbachtäler" ist erst das zweite Wildnisgebiet in Österreich, das erste wurde im Jahr 2003 in Niederösterreich mit dem Wildnisgebiet Dürrenstein von der IUCN anerkannt. "Die Auszeichnung ist der Feinschliff dieses Natur-Juwels im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern", betonte die für Österreichs Nationalparks zuständige Bundesministerin Maria Patek.

Das Ober- und Untersulzbachtal – sie gehören zur Gemeinde Neukirchen am Großvenediger - sind von Gletschern, Gletschervorfeldern, Gletscherbächen und Dreitausendern geprägt. Der höchste Punkt des Wildnisgebiets ist der 3.657 Meter hohe Gipfel des Großvenedigers, der höchste Berg Salzburgs. Innerhalb des Wildnisgebiets befinden sich mehr als 25 Berggipfel über 3.000 Meter Seehöhe und 17 Gletscher. Es reicht von einer Seehöhe von knapp 1.400 Meter auf 3.657 Meter. Das Gebiet weist eine große Artenvielfalt auf, unter anderem ist es Lebensraum von Steinböcken, Gamswild, Murmeltieren oder Bartgeiern. Jene Flächen, die von den Gletschern freigegeben werden, sind besonders interessant, weil sie "Wildnis aus erster Hand" sind.

Lange Geschichte der Hohen Tauern

Das Gebiet hat eine lange Naturschutzgeschichte: Der Verein "Naturschutzpark Lüneburger Heide" hat vor mehr als 100 Jahren Grund in den Hohen Tauern gekauft, um typische Naturlandschaft des alpinen Hochgebirges exemplarisch zu erhalten. Im Jahr 2016 verkaufte der Verein seine im Nationalpark Hohe Tauern liegenden Grundstücke an den Salzburger Nationalparkfonds. Ziel war es, dieses weitgehend unberührte und schwer zugängliche Gebiet zu einem international anerkannten Wildnisgebiet zu machen.

WWF fordert mehr Wildnisgebiete

"Wir freuen uns, dass unsere langjährigen Bemühungen heute einen erfolgreichen Abschluss finden", gratulierte Bernhard Kohler, Wildnisexperte beim WWF Österreich, dem Nationalpark Hohe Tauern. Der WWF hat die Entstehung des Wildnisgebietes Sulzbachtäler unterstützt und begleitet. Gleichzeitig forderte Kohler mehr Nationalparks und Wildnisgebiete. "Räume, in denen die Natur ihre eigene, autonome Antwort auf die Klimakrise und deren Folgen finden kann, werden immer wichtiger", betonte der Experte. Der Druck auf die Natur steige, evolutive Anpassung von Arten und Lebensräumen gelinge am besten in Gebieten mit natürlicher Dynamik.

Kohler erinnerte die Politik auch an die Ziele der Österreichischen Biodiversitäts-Strategie 2020+, wonach künftig auf zwei Prozent der Staatsfläche eine freie – vom Menschen weitgehend unbeeinflusste Entwicklung – erfolgen könne. Derzeit stehe man mit sechs Nationalparks und zwei Wildnisgebieten erst bei 1,2 Prozent. "Auf die anvisierten zwei Prozent fehlen noch 67.000 Hektar", meinte Kohler. Es sieht jedenfalls ausreichend Potenzial und nannte die Einbeziehung der March-Thaya-Auen in den Nationalpark Donau-Auen, die Erweiterung des Nationalparks Kalkalpen oder einen möglichen Nationalpark am Tiroler Lech als Beispiele.

Daten und Fakten zu den Sulzbachtälern

  • 6.728 Hektar Wildnisgebiet Sulzbachtäler
  • 25 3.000er-Gipfel
  • 17 Gletscher
  • 11 Kilometer Ost-West-Erstreckung
  • 13 Kilometer Nord-Süd-Erstreckung
  • 2016 Grundankauf durch den Salzburger Nationalparkfonds
  • 2017 Verordnung Sonderschutzgebiet Wildnisgebiet Sulzbachtäler in Kraft
(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 06:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/nationalpark-hohe-tauern-sulzbachtaeler-sind-welt-wildnisgebiet-78381655

Kommentare

Mehr zum Thema