Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Niederschlag und Kälte bringen Schnee im August

Das Kitzsteinhorn heute Morgen angezuckert vom Schnee. SALZBURG24/privat
Das Kitzsteinhorn heute Morgen angezuckert vom Schnee.

Kühle Temperaturen bringen im Land Salzburg nicht nur viel Regen: In der Nacht auf Mittwoch schneite es im Pinzgau und Pongau sogar – und das im August.

Das Kitzsteinhorn im Pinzgau zeigte sich am Mittwochmorgen in weißer Pracht und auch auf der Schmittenhöhe war wildes Schneetreiben zu sehen. Genauso in Obertauern: Frau Holle bereitet sich dieses Jahr eben schon früh auf ihren Einsatz vor.



Schneefallgrenze fällt im August auf 2.000 Metern

Aufgrund des starken Regens gingen die Temperaturen markant zurück und die Schneefallgrenze an der Alpennordseite sank. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) meldet auf ihrer Facebook-Seite ein Sinken der Schneefallgrenze an der Alpennordseite auf 2.000 Meter. Der Wetterdienst Ubimet warnte zuvor auf ein Fallen der Schneefallgrenze an der nördlichen Alpenseite bis auf 1.600 Metern.

Seid ihr heute auch aufgewacht und habt anstatt der Sonne nur Schnee gesehen? Oder hat sich die weiße Pracht in der Arbeit gezeigt? Wir sind gespannt auf eure Schnee-Fotos im August! Sendet sie an redaktion@salzburg24.at oder über unsere Facebook-Seite.

Sommer in Salzburg noch nicht ganz vorbei

Der Dauerregen klingt bis zum Donnerstag allmählich überall ab. Entlang der Nordalpen sowie im Osten gehen mit teils lebhaftem Nordwestwind aber weitere Schauer nieder. Zwischendurch zeigt sich die Sonne allerdings auch hier. Im Süden dominiert hingegen nordföhnbedingt der freundliche Eindruck. Frisch für die Jahreszeit ist es aber überall, die Temperaturen kommen nicht über 13 bis 21 Grad hinaus. Oberhalb von 1.600 bis 2.000 Meter muss man laut Ubimet entlang der Nordalpen weiterhin mit Schneeflocken rechnen.

Aber damit verabschiedet sich der Sommer laut ZAMG noch nicht ganz. Am Wochenende soll die Sonne wieder scheinen und auch die Temperaturen werden erneut milder. Es werden bis zu 29 Grad erwartet.

Sternschnuppen am Himmel beobachten

Bei klarem Wetter kann man derzeit am Nachthimmel besonders viele Sternschnuppen, die sogenannten Perseiden, beobachten. Zum diesjährigen Höhepunkt des Meteorschauers in der Nacht auf Freitag sind die Beobachtungschancen im Süden und Osten gut: „Von Osttirol über die Steiermark bis nach Niederösterreich und Wien ist der Himmel oft sternenklar“, sagt UBIMET-Meteorologe Josef Lukas. „Mit mehr Wolken sollte man allerdings von Vorarlberg bis Oberösterreich sowie in der Obersteiermark rechnen.“ Die beste Sicht auf die Meteore hat man übrigens an einem erhöhten Ort abseits der Städte. „Dort spielt die sogenannte Lichtverschmutzung, verursacht durch viele Lichtquellen, keine Rolle und der Sternenhimmel ist richtig gut sichtbar.“

(SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 12:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/niederschlag-und-kaelte-bringen-schnee-im-august-53454556

Kommentare

Mehr zum Thema