Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Paragleiterabsturz: 31-Jähriger schwer verletzt

Der Gleitschirmpilot startete von der Forsthofalm in einer Seehöhe von 1.160 Metern. Bilderbox/Symbolbild
Der Gleitschirmpilot startete von der Forsthofalm in einer Seehöhe von 1.160 Metern.

Ein 31-jähriger Paragleiter wurde Donnerstagnachmittag im Gemeindegebiet von Saalfelden von starkem Wind gegen einen Hang gedrückt.

Der Gleitschirmpilot startete von der Forsthofalm in einer Seehöhe von 1.160 Metern. Vom Startplatz weg flog er in Richtung Osten. Später drehte er sich in Richtung Westen zum Hang hin um Höhe zu gewinnen. Dabei unterschätzte er den aus Richtung Osten kommenden Wind und wurde gegen den Hang gedrückt.

Paragleiter erleidet Hüftverletzungen

Er kollidierte seitlich mit dem Hang und erlitt schwere Hüftverletzungen. Der Einheimische wurde vom Notarztteam des Notarzthubschraubers noch an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg eingeliefert, berichtet die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 05:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/paragleiterabsturz-31-jaehriger-schwer-verletzt-45019411

Kommentare

Mehr zum Thema