Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Piesendorf: Pkw von Zug erfasst

Bei einem Bahnübergang in Piesendorf (Pinzgau) wurde Dienstagmittag ein Pkw von einem Triebwagen erfasst und zur Seite ge­schleudert. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Einem Irrtum ist am Dienstag gegen Mittag ein Autofahrer bei einem Bahnübergang in Piesendorf unterlegen. Der 68-jährige Einheimische, der vor dem unbeschrankten Übergang noch kurz anhielt, ging davon aus, dass der Triebwagen der Pinzgaubahn bei der Haltestelle "Walchen" stehen bleiben würde und fuhr deshalb in die Eisenbahnkreuzung ein. Der Triebwagen legte aber keinen Halt ein. Er erfasste den Pkw im Bereich des linken Kotflügels. Das Auto wurde zur Seite geschleudert. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Der Triebwagen war von Niedernsill in Richtung Zell am See unterwegs. Kurz nach 12.00 Uhr kam es zu der Kollision. Der Pkw wurde zur Seite geschleudert und landete neben den Gleisen. Sowohl der Lenker als auch seine Beifahrerin und die Insassen des Triebwagens überstanden den Unfall unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Der Triebwagen wurde beschädigt, konnte die Fahrt aber fortsetzen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 04:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/piesendorf-pkw-von-zug-erfasst-59319718

Kommentare

Mehr zum Thema