Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Handel vernetzen

Neuer Online-Service liefert Ware im Pinzgau

Regionale Betriebe in Corona-Krise unterstützen

OnlineShopping APA/HELMUT FOHRINGER/Archiv
Auf der Online-Plattform können Kunden von Händlern im Pinzgau auch in Zeiten von Corona einkaufen. (SYMBOLBILD)

Anbieter von Waren oder Dienstleistungen und Interessenten im Pinzgau miteinander vernetzen. Das möchte eine neue Internet-Plattform. Im Bezirk sind zahlreiche Geschäfte aufgrund der Corona-Krise geschlossen. Über die Website soll der Verkauf regionaler Waren trotzdem ermöglicht werden.

"Ziel ist es, dass Menschen, die eine Ware oder Dienstleistung von behördlich gesperrten Unternehmen benötigen, diese bei einem Geschäft, das mit einem Lieferservice arbeitet, bestellen können", erläutert Bezirkshauptmann Bernhard Gratz, der dieses Service gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Pinzgau und den Bürgermeistern des Bezirks initiiert hat.

Coronavirus: Pinzgau startet Lieferservice

Die aktuelle Corona-Situation hat zur Schließung von zahllosen Betrieben im Bezirk geführt. Kunden stehen andererseits vor der Herausforderung, zu benötigten Waren, die nicht Lebensmittel oder Arzneien sind, zu kommen. Viele Händler haben ihre Lager voll. Interessierte Betrieben sollen nun die Möglichkeit erhalten, ihre Produkte über einen organisierten Lieferservice anzubieten.

Wie wir Salzburger Betriebe unterstützen können

In ganz Salzburg lassen sich heimische Unternehmen kreative Strategien einfallen, um ihre Kunden versorgen zu können. Auch ihr habt einen Lieferdienst oder eine Telefon-Hotline eingerichtet – dann meldet euch jetzt bei uns! Wir sammeln eure Services in einer eigenen Liste (diese wird laufend aktualisiert). Alle Infos dazu findet ihr HIER.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 30.03.2020 um 08:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/pinzgau-neue-plattform-bietet-lieferservice-fuer-regionale-haendler-85409515

Kommentare

Mehr zum Thema