Jetzt Live
Startseite Pinzgau
2.400 Beutestücke

Polizei erwischt notorischen Ladendieb in Zell am See

110599_sin01610.jpg Bilderbox
Die Ladendieb schlug insgesamt 2.400 Mal zu.

Im Salzburger Pinzgau hat die Polizei einen notorischen Ladendieb und Sammler Ende November auf frischer Tat erwischt. Da der 49-Jährige bereits mehrmals einschlägig aufgefallen war, überprüften die Ermittler seine Wohnung.

Zell am See

Dabei stießen sie auf sage und schreibe 2.400 gestohlene Kosmetika und Bücher, die er in allen Räumen gestapelt und geschlichtet hatte.

Ladendieb (49) geständig

Der Einheimische gab zu, die Deodorants, Duschgels, Seifen, Parfums und Bücher im Lauf der vergangenen Jahre aus Geschäften im Pinzgau gestohlen zu haben. Er sei Sammler und leide unter Kaufsucht, aus Geldmangel habe er dann gestohlen. Weiterverkaufen habe er die Sachen nicht wollen, sagte eine Polizei-Sprecherin zur APA. Der Wert der Waren beträgt rund 12.000 Euro.

Gesamtes Diebesgut sichergestellt

Die Polizei stellte das gesamte Diebesgut sicher und katalogisierte es, eine lückenlose Zuordnung zu den geschädigten Geschäften war aber nicht mehr möglich, weil der 49-Jährige von allen Produkten die Aufkleber entfernte hatte. Einige Opfer konnten aber inzwischen ermittelt werden. Der Verdächtige wurde kurz nach dem Aufgriff in Untersuchungshaft genommen, dort befindet er sich laut Polizei noch immer.

(APA)

Aufgerufen am 18.01.2019 um 01:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/pinzgau-polizei-erwischt-notorischen-ladendieb-63912199

Kommentare

Mehr zum Thema