Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Pinzgauer Bauarbeiter rammte sich Bohrer in den Oberkörper

Ein Arbeiter hat sich am Dienstagnachmittag auf einer Baustelle im Salzburger Pinzgau einen Bohrer in den Oberkörper gerammt.

Der Mann aus der Region hatte in Bruck an der Glocknerstraße Löcher in eine Betonwand gebohrt. Beim Herausziehen verfing sich der noch drehende Bohrer im T-Shirt. Dadurch schlug ihm die Bohrmaschine gegen den Kopf. Der 48-Jährige fiel von der Leiter genau auf das Werkzeug und rammte sich dieses beim Aufprall in den Oberkörper.

Der Verletzte wurde vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 08:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/pinzgauer-bauarbeiter-rammte-sich-bohrer-in-den-oberk246rper-59253847

Kommentare

Mehr zum Thema