Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Polizei forscht 13-jährigen Einbrecher aus

Diebesgut: Geld und Softgun

Polizisten nahmen den Betrunkenen fest.  SN/APA (Webpic)/hex
Die Polizei konnte den 13-Jährigen in Saalfelden überführen.

Noch nicht strafmündig, aber schon straffällig: Die Polizei hat einen 13-jährigen Buben aus Zell am See (Pinzgau) ausgeforscht, der gestern am Vormittag in die Wohnung eines Bekannten in Saalfelden eingebrochen ist und dabei unter anderem Geld und eine Softgun gestohlen hat.

Saalfelden am Steinernen Meer, Zell am See

Der Schüler gab die Tat zu, die gestohlenen Gegenstände wurden bei ihm zuhause gefunden, berichtete die Polizei am Donnerstag in einer Aussendung.

13-Jähriger recht umtriebig 

Außerdem gestand das Kind, gemeinsam mit einem 17-Jährigen in zwei Mehrparteienhäusern in Zell am See vier Waschautomaten aufgebrochen zu haben. Dabei stahlen sie lediglich vier Euro, der Sachschaden, den sie verursacht haben, beträgt allerdings rund 1.500 Euro. Der 17-Jährige dürfte außerdem versucht haben, einen Container mit Feuerwerksartikeln aufzubrechen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 01.04.2020 um 11:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/pinzgauer-polizei-forscht-in-saalfelden-13-jaehrigen-einbrecher-aus-82081024

Kommentare

Mehr zum Thema