Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Radmuttern gelockert: Lkw verliert Zwillingsrad

Bereits zum dritten Mal sind Radmuttern eines Lastwagens im Pinzgau offenbar mutwillig gelockert worden. Am vergangenen Montag löste sich um 6.40 Uhr während der Fahrt auf der Salzachtal-Bundesstraße in Zell am See ein Zwillingsrad und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw.

An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Die Polizei ersucht jetzt um Hinweise, wer hinter dem mutmaßlichen Sabotageakt stecken könnte. Ein technischer Defekt könne auch nicht ausgeschlossen werden, sagte am Freitag ein Beamter der Polizeiinspektion Saalfelden. Der Lkw gehört zu einem Betrieb in Leogang, dort war er vor dem Unfall auch abgestellt. Der Sachschaden beim Lastwagen wurde mit 4.600 Euro beziffert. Hinweise an die Polizei werden vertraulich behandelt, informierte die Sicherheitsdirektion. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 10:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/radmuttern-gelockert-lkw-verliert-zwillingsrad-59316310

Kommentare

Mehr zum Thema