Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Sekundenschlaf auf B311

19-Jähriger kracht mit Auto gegen Wand

Junger Pkw-Lenker schwer verletzt

Blaulicht, Polizei, SB Pixabay/CC0
Der 19-Jährige musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. (SYMBOLBILD)

Wegen Sekundenschlafs krachte ein 19-jähriger Pkw-Lenker in der Nacht auf Montag auf der Pinzgauer Bundesstraße (B311) in Saalfelden (Pinzgau) ungebremst gegen eine Lärmschutzwand. Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen.

Saalfelden am Steinernen Meer

Kurz vor 23 Uhr war der 19-jährige Deutsche von Weißbach kommend in Richtung Saalfelden unterwegs. Wie die Polizei berichtet, dürfte der Pkw-Lenker plötzlich weggenickt sein. Ein kurzer Sekundenschlaf reichte jedoch. Er kam mit seinem Wagen auf die linke Fahrbahnseite und prallte ungebremst mit rund 80 km/h in die Lärmschutzwand.

19-Jähriger schwer verletzt

Der 19-Jährige – er erlitt laut erster Einschätzung schwere Verletzungen – konnte noch selbst aus dem Auto aussteigen. Er musste in das Klinikum in Zell am See gebracht werden. Ein Alkotest verlief negativ.

Feuerwehr Saalfelden im Einsatz

Sein Wagen wurde laut Polizei schwer beschädigt. Die Feuerwehr Saalfelden übernahm die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Diese war rund eine Dreiviertelstunde lang erschwert passierbar.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 01.12.2021 um 11:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/saalfelden-19-jaehriger-prallt-in-laermschutzwand-auf-b311-80414119

Kommentare

Mehr zum Thema