Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Feuerwehr rückt aus

Baustelle nach Gasaustritt in Saalfelden evakuiert

"Sehr hoher CO2-Gehalt"

Wegen eines Gasaustritts ist eine Baustelle in Saalfelden (Pinzgau) am Freitagnachmittag evakuiert worden. Die Feuerwehr war mit mehreren Atemschutztrupps im Einsatz.

Saalfelden am Steinernen Meer

Gegen 14.41 wurden die Floriani in die Industriestraße alarmiert. Bei Umbauarbeiten auf einer Baustelle sei ein Kühlverbund, welches mit CO2 (Kohlenstoffdioxid) gefüllt ist, durchtrennt worden, heißt es auf der Homepage der Feuerwehr.

Gepostet von Feuerwehr Saalfelden am Samstag, 27. November 2021

Kohlenstoffdioxid tritt in Saalfelden aus

Dadurch sind 400 Kilo CO2 ausgetreten. Sämtliche Arbeiter auf der Baustelle wurden sofort evakuiert. Mit mehreren Atemschutztrupps wurde die gesamte Baustelle nach Arbeitern abgesucht. Mittels Gasmessgeräten wurden die betroffenen Bereiche kontrolliert. Es wurde ein "sehr hoher CO2-Gehalt" festgestellt. Die Halle wurde mit mehreren Lüftern belüftet. Nach den Kontrollmessungen konnte die Baustelle wieder freigegeben werden. Insgesamt 29 Mann der Feuerwehr Saalfelden waren bei dem Gasaustritt im Einsatz.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.05.2022 um 11:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/saalfelden-baustelle-nach-co2-austritt-evakuiert-113153503

Kommentare

Mehr zum Thema