Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Nächtliche Rettungsaktion

Zwei Bergsteiger in Saalfelden verirrt

Bergrettung holt Bayern vom Rauchkopf

Verirrte Bergsteiger Bergrettung Salzburg
Zwei Bergsteiger musste in der Nacht bei Gewitter und Dunkelheit gerettet werden.

Zwei verirrte Bergsteiger aus Bayern mussten in einem viereinhalbstündigen Einsatz in der Nacht von Sonntag auf Montag vom Rauchkopf im Gemeindegebiet von Saalfelden (Pinzgau) geholt werden.

Saalfelden am Steinernen Meer

Die 27-Jährige und der 34-Jährige stiegen noch Sonntagabends vom Diesbachstausee über einen unmarkierten und schlecht sichtbaren Steig auf den Rauchkopf (1940 Meter, Gemeindegebiet Saalfelden) auf. Mit Stirnlampen ausgerüstet traten sie später den Abstieg an.

Gewitter brachte Bergsteiger vom Weg ab

Während eines heftigen Gewitters samt Hagelschauern verloren sie allerdings die Orientierung im unwegsamen Gelände. Gegen 23 Uhr verständigten sie daher die Bergrettung Saalfelden. Fünf Bergretter und  ein Alpinpolizist stiegen auf versorgten die beiden völlig durchnässten Bergsteiger mit trockener Kleidung und brachten sie ins Tal.  Um 3:30 Uhr morgens konnte der Einsatz beendet werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 10:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/saalfelden-bayerische-bergsteiger-bei-gewitter-und-dunkelheit-verirrt-91615465

Kommentare

Mehr zum Thema