Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Ohne Helm

Betrunkener Motorradfahrer rast in Saalfelden Polizei davon

27-Jähriger stürzt auf Flucht in Kreisverkehr

symb_motorrad Pixabay
Der 27-Jährige war auf dem Motorrad ohne Schutzausrüstung unterwegs. (SYMBOLBILD)

Einbetrunkener Motorradfahrer hat sich am späten Samstagnachmittag in Saalfelden (Pinzgau) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. In einem Kreisverkehr verlor der 27-Jährige, der weder Schutzkleidung noch Sturzhelm trug, die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Der Alko-Test ergab einen Wert von 0,96 Promille.

Saalfelden am Steinernen Meer

Da er keinen Sturzhelm getragen hatte, war der junge Pinzgauer den Beamten aufgefallen. Einer Kontrolle wollte er sich aber offenbar entziehen, weshalb er das Tempo deutlich erhöht habe, als sich die Polizeistreife näherte. Mit überhöhter Geschwindigkeit raste der junge Mann durch das Saalfeldener Ortsgebiet, verfolgt von der Polizeistreife.

Betrunkener Biker stürzt in Saalfelden

In einem Kreisverkehr verlor der Pinzgauer, mit T-Shirt und kurzer Hose bekleidet, die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und erlitt Schürfwunden an Armen und Beinen. Die Erstversorgung durch die Rettung lehnte er ab, der Führerschein wurde ihm dennoch entzogen. Aufgrund des erhöhten Alkoholwerts wurde darüber hinaus Anzeige bei der zuständigen Behörde erstattet.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 21.05.2022 um 07:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/saalfelden-betrunkener-motorradfahrer-rast-polizei-davon-121359202

Kommentare

Mehr zum Thema