Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Saalfelden

Dachstuhl-Brand fordert Feuerwehr

Über 60 Helfer im Einsatz

Bei einem Dachstuhlbrand ist Freitagabend die Feuerwehr Saalfelden (Pinzgau) gefordert gewesen. Die Einsatzkräfte mussten das Dach des Einfamilienhauses öffnen, um zum Brandherd zu gelangen.

Saalfelden am Steinernen Meer

Die Hauptwache der Feuerwehr Saalfelden wurde kurz vor 19.30 Uhr zu dem Brand gerufen. Beim Eintreffen des Einsatzleiters wurde sofort der Löschzug Harham nachalarmiert, berichtet die Feuerwehr.

Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz

In dem Einfamilienhaus war es zu einem Zwischendeckenbrand im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss mit starker Rauchentwicklung gekommen. Nach Öffnung des Daches sowie der Decke im Innenbereich, konnte mittels schweren Atemschutzes zu den Brandherden vorgedrungen werden.

Nächtliche Brandwache in Saalfelden

Der Brand war schließlich gegen 20:10 Uhr unter Kontrolle, Brand aus konnte um 22:30 Uhr gegeben werden. Eine Brandwache blieb bis Samstagvormittag vor Ort. Die Feuerwehr stand bei dem Brand in Saalfelden mit rund 62 Kräften im Einsatz.

Das Feuer dürfte laut Polizei im Bereich eines Holzofens oder Kamins ausgebrochen sein, die genaue Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 05:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/saalfelden-dachstuhlbrand-fordert-feuerwehr-69740659

Kommentare

Mehr zum Thema