Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Ausweichmanöver

Vier Verletzte bei Autoüberschlag auf B311

Wagen landet in Saalfelden im Straßengraben

Auf dem Dach landete ein Auto auf der Pinzgauerstraße (B311) in Saalfelden nach einem Unfall am Mittwochabend. Ein 19-jähriger Lenker war zuvor mit dem Wagen ins Schleudern geraten. Vier der fünf Insassen wurden verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus nach Zell am See (Pinzgau) gebracht.

Saalfelden am Steinernen Meer

Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn, überschlug sich nach einem kurzen Sprung und blieb schließlich auf dem Dach im Straßengraben liegen. Alle fünf Insassen konnten sich selbst aus dem Auto befreien. Am Auto entstand Totalschaden.

Schuld am Unfall soll ein Ausweichmanöver gewesen sein, berichtet die Polizei. Ein Tier soll die Fahrbahn gequert haben. Der Alkotest beim Lenker verlief negativ.

Saalfelden: Vier Verletzte bei Unfall

Vier der fünf jungen Menschen im Auto wurden verletzt, die Rettung brachte laut Polizei aber alle fünf ins Krankenhaus nach Zell am See. Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden hat das Auto mittels Kran aus dem Straßengraben geholt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 29.05.2020 um 03:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/saalfelden-vier-verletzte-bei-autoueberschlag-auf-b311-87538090

Kommentare

Mehr zum Thema