Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Salzburger FPÖ-Politiker tritt nach Nazi-Posting zurück

Einmal mehr sorgt in Salzburg ein FPÖ-Politiker mit NS-Nähe für Aufregung (Symbolbild). APA/EXPA/Archiv
Einmal mehr sorgt in Salzburg ein FPÖ-Politiker mit NS-Nähe für Aufregung (Symbolbild).

Wieder sorgt ein FPÖ-Politiker mit Nazi-Weltanschauungen für Aufregung: Markus Hüttenmeyer, Ortsparteiobmann der FPÖ Lofer, postete vor einigen Jahren ein Zitat, in dem er sich selbst als Nationalsozialist outete. Er trat bereits Mittwochnachmittag zurück.

Der Salzburger Grünen-Politiker Simon Heilig-Hofbauer fand das besagte Posting und verfasste am Dienstag selbst ein paar Zeilen dazu auf Facebook. Wie der beigefügte Screenshot zeigt, hat Hüttenmeyer im Jahr 2009 folgenden Beitrag verfasst: "Weltanschauung ist die Anschauung vom Sinn des Lebens auf dieser Erde. Für uns Nationalsozialisten darf das Bekenntnis zu einer Weltanschauung niemals zur Phrase werden, sondern es muss zu einer festen Charakterhaltung verpflichten."

Salzburger FPÖ-Politiker zitiert Nazi-Autor

Dabei handelt es sich um ein Zitat von Hansjörg Männel, ein Autor, der im Nationalsozialismus unter anderem das Buch "Politische Fibel. Richtlinien für die politisch-weltanschauliche Schulung in der S.A." geschrieben hat. Hüttenmeyer ist auch Landesobmann der freiheitlichen Jugend Salzburg. Der 1994 geborene FPÖ-Politiker verfasste den Facebook-Beitrag im Alter von 15 Jahren.

Markus Hüttenmeyer tritt zurück

Wie Dom Kamper, Pressesprecher der FPÖ-Salzburg im Gespräch mit SALZBURG24 angab, ist Hüttenmeyer am Mittwoch bereits zurück getreten: "Als wir von dem Vorfall erfahren haben, haben wir zunächst das Gespräch gesucht. Es hat sich dann herausgestellt, dass die Anschuldigungen richtig waren und der betreffende Funktionär hat bereits alle Parteifunktionen zurückgelegt."

Es ist nicht das erste Mal, dass einen Salzburger FPÖ-Politiker die Vergangenheit einholt. Vor der Salzburger Landtagswahl sorgte bereits der Tennengauer FPÖ-Spitzenkandidat Reinhard Rebhandl für Wirbel im Wahlkampf.

Aufgerufen am 17.12.2018 um 01:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/salzburger-fpoe-politiker-tritt-nach-nazi-posting-zurueck-58307053

Kommentare

Mehr zum Thema