Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Zell am See

Polizei weist Einheimischem 24 Straftaten nach

36-Jähriger hortet Diebesgut in Wohnung

Diebstahl, Auto, Dieb APA/HELMUT FOHRINGER
Der 36-Jährige soll wiederholt Skikeller, Jagdhütten und Autos geplündert haben.

Die Salzburger Polizei hat eine Reihe von Diebstählen aufgeklärt und die mutmaßlichen Täter überführt. Im Pinzgau soll ein Einheimischer seit zwei Jahren bei insgesamt 24 Straftaten einen Schaden von knapp über 30.000 Euro angerichtet haben.

Zell am See, Bruck an der Großglocknerstraße

Ein 36-Jähriger Pinzgauer dürfte seit 2017 in Zell am See und Bruck an der Glocknerstraße wiederholt Skikeller, Jagdhütten und Autos geplündert haben. Unter anderem soll er dabei ein Rennrad, mehrere Paar Ski und Kletterausrüstungen aber auch Bargeld gestohlen haben.

22 Diebstähle und zwei Einbrüche

Die Polizei wies ihm 22 Diebstähle und zwei Einbrüche nach. In seiner Wohnung hortete der Mann insgesamt 75 gestohlene Gegenstände. Der 36-Jährige gab den Großteil der Straftaten zu, informierte die Polizei am Donnerstagnachmittag.

Ebenfalls geklärt ist für die Polizei ein Diebstahl in einer Salzburger Trafik, und zwar aufgrund der Bilder einer Überwachungskamera. Den ausfürlichen Bericht dazu findet ihr HIER.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 01.04.2020 um 05:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/salzburger-polizei-klaerte-reihe-von-straftaten-78851404

Kommentare

Mehr zum Thema