Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Nach Zug-Unfall in Tirol

Teil der Strecke wieder frei

ÖBB Personenzug Bilderbox
Zwischen Saalfelden und Wörgl wurde ein Schienenersatz-Verkehr eingerichtet.

Zwischen Kirchberg und Leogang (Bezirk Kitzbühel) sind am Dienstagnachmittag mehrere Waggons eines Güterzugs entgleist. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, teilten die ÖBB in einer Aussendung mit. Am Mittwoch ist die Strecke Kitzbühel-Saalfelden wieder frei, zwischen Kitzbühel und Wörgl fährt ein Schienenersatzverkehr.

Saalfelden am Steinernen Meer

Bei der Entgleisung des Güterzuges sei die Oberleitung beschädigt worden und aufgrund eines Folgeschadens seien auch die Systeme für die Kundeninformation und die Stellwerke in diesem Bereich ausgefallen, hieß es. Außerdem würde wegen des Schadens der Zugfunk in der gesamten Region West - bestehend aus Tirol und Vorarlberg - nicht zur Verfügung stehen.

Strecke Kitzbühel-Saalfelden wieder frei

In der Nacht auf Mittwoch konnten ÖBB-Mitarbeiter erste Schäden beheben, seit 9.00 Uhr ist die Strecke zwischen Saalfelden und Kitzbühel wieder frei. Zwischen Kitzbühel und Wörgl bleibt die Sperre allerdings weiter aufrecht, heißt es von Seiten der ÖBB am Mittwoch. Freitag in der Früh soll auch diese Strecke wieder befahrbar sein. Derweil verkehren Busse als Schienenersatzverkehr.

Die Züge des Nahverkehrs verkehren im betroffenen Abschnitt zwischen Saalfelden und Wörgl jeweils im Schienenersatzverkehr. Die betroffenen Fernverkehrszüge werden während der Streckenunterbrechung entweder über das Deutsche Eck umgeleitet oder im Schienenersatzverkehr geführt. 

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 19.07.2019 um 04:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/schienenersatz-verkehr-zwischen-kitzbuehel-und-woergl-72183607

Kommentare

Mehr zum Thema