Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Schlägerei: Streitschlichter endet im Krankenhaus

Der Schläger hatte 2,22 Promille Alkohol im Blut. Bilderbox
Mann zeigt seine Faust [ (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, A-4063 Breitbrunn, Tel. +43 676 5103 678. Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG, URHEBERVERMERK und den AGB´s auf www.bilderbox.com ] Hand Faust Faustschlag Gewalt Aggresiv aggressiver aggressiven Aggressivität Aggressivitaet Emotion Emotionen Kriminalität schlagen in der Ehe Faustrecht Schläger Vergewaltigung Drohen Drohung Androhung Vergewaltigen Peiniger Faustkampf Boxen Bedroher Bedrohen Bedrohung Hände Haende Schlagen geschlagen werden Ehepaar Gewaltanwendung Gewaltandrohung bedrohten Streit Streiten Ärger ärgern Aerger aergern Alkohol Hemmungen Androhen Androhung alkoholisiert

Ein 43-jähriger Niederösterreicher wollte in Maria Alm (Pinzgau) bei einem Gerangel schlichtend eingreifen und wurde angegriffen. Der Schläger hatte über 2 Promille intus.

Mehrere Niederösterreicher und ein 29-jähriger Einheimischer gerieten am Dienstag in den frühen Morgenstunden in Maria Alm aneinander. Der Streit verlagerte sich vor ein Lokal, wobei ein Gerangel zwischen den Beteiligten entstand. Als ein weiterer 43-jähriger Niederösterreicher schlichtend eingreifen wollte, wurde er durch einen Handschlag Maria Almers verletzt.

Schläger hatt 2,22 Promille

Der 43-Jährige erlitt dabei leichte Rissquetschwunde an der Oberlippe und wurde mit dem Roten Kreuz in das Krankenhaus Zell am See zur ambulanten Behandlung verbracht. Es wurden keine weiteren Personen verletzt. Ein mit dem Beschuldigten durchgeführter Alko-Vortest ergab 2,22 Promille. Bei dem Verletzten ergab der Alko-Vortest einen Wert von 0,44 Promille, so die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 01:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/schlaegerei-streitschlichter-endet-im-krankenhaus-42705616

Kommentare

Mehr zum Thema