Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Schwere Unwetter im Pinzgau und Pongau

Die starken Regenfälle führten zu Überflutungen, Verklausungen und einem Murenabgang. Aktivnews
Die starken Regenfälle führten zu Überflutungen, Verklausungen und einem Murenabgang.

Im Salzburger Pinzgau und Pongau ist es am Mittwochabend zu teils heftigen Unwettern gekommen.

Wegen der starken Regenfälle traten Bäche über die Ufer. Die Feuerwehr musste vor allem im Gasteiner Tal und im Großarl Tal, in Wagrain und in Radstadt Dutzende Keller und Garagen auspumpen und Verklausungen beseitigen.

Radstadt ging oberhalb der Katschberg Bundesstraße eine Mure ab, in Kaprun im Salzburger Pinzgau verlegten Geröll und Erdmassen die Zufahrt zur Talstation einer Seilbahn.

Unwetter fordert Feuerwehren

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Kaprun, Radstadt, Wagrain, Großarl, St.Veit, Bad Hofgastein und St. Martin am Tennengebirge. 183 Mann wurden zu 28 Einsätzen gerufen, meldet die Pressestelle der LAWZ. (S24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 04:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/schwere-unwetter-im-pinzgau-und-pongau-41731057

Kommentare

Mehr zum Thema