Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Komplizierte Rettung

Rodlerin stürzt über Böschung ab

Bramberg: 44-Jährige schwer verletzt

Rettung Bilderbox
Mit schweren Verletzungen einer Frau endete eine Rodelabfahrt in Bramberg. (SYMBOLBILD)

Eine 44-jährige Frau ist am späten Dienstagnachmittag bei einem Rodelunfall im Oberpinzgau schwer verletzt worden. Laut Polizei hat die Urlauberin aus Deutschland auf der beleuchteten Rodelstrecke nahe der Smaragdgondelbahn bei Bramberg ihr Sportgerät verrissen und ist rund 20 Meter über eine Böschung gestürzt.

Die Frau kam im Wald mit Verletzungen zu liegen.

Schwierige Rettung in Bramberg

Die Verunglückte wurde von Pistenrettern der Wildkogelarena und weiteren Mitarbeitern der Wildkogelbergbahnen aus dem steilen Gelände gerettet. Nach der Erstversorgung durch Helfer des Roten Kreuzes und einem Notarzt wurde sie ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Sie hatte über starke Schmerzen im Rücken und in der Brust geklagt. 

Nach Angaben der Begleiterin habe man vor dem Unfall keinen Alkohol getrunken.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 11:32 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/schwerer-rodelunfall-in-bramberg-82360645

Kommentare

Mehr zum Thema