Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Schweres Unwetter fordert Feuerwehren in Saalfelden

Die Feuerwehr Saalfelden war bei mehreren Einsätzen gefordert. Ff Saalfelden
Die Feuerwehr Saalfelden war bei mehreren Einsätzen gefordert.

Ein schnell aufziehendes Unwetter mit starken Windböen sorgte am Donnerstagabend für mehrere Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr in Saalfelden (Pinzgau). Zelte beim "Jazzfestival" mussten gesichert werden, außerdem knickten einige Bäume um.

Im Zentrum von Saalfelden drohte laut Erstmeldungen das Festzelt beim "Jazzfestival“ einzustürzen. Feuerwehrleute sicherten dieses und ein weiteres Zelt umgehend, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Unwetter: Generalalarm in Saalfelden ausgelöst

Rund um Saalfelden kam es zu mehreren Verlegungen der örtlichen Straßen durch umgestürzte Bäume. Die Feuerwehr wurde zu weiteren kleineren Einsätzen gerufen, die durch das Unwetter auslöst wurden – Generalalarm wurde für den Raum Saalfelden ausgelöst, um sämtliche zeitgleiche Einsätze abzuwickeln.

Bei sämtlichen Unwettereinsätzen gab es laut Polizei keine Verletzten, es kam lediglich zu Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Im nächtlichen Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden mit der Hauptwache und dem Löschzug Letting, sowie das Rote Kreuz. Rund 70 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 22.01.2019 um 12:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/schweres-unwetter-fordert-feuerwehren-in-saalfelden-56709277

Kommentare

Mehr zum Thema