Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Schwierige Rettung an der Alpawand

Felsstück bricht plötzlich aus Wand

Bergrettung BILDERBOX
Wegen der schlechten Sicht konnte der Rettungshubschrauber nicht starten, Bergrettung und Alpinpolizei mussten zum Gipfel aufsteigen.

In Unken (Pinzgau) sind in der Nacht auf Sonntag zwei Alpinisten nach einem Unfall aus der Alpawand gerettet worden. Die beiden Männer, ein 24-Jähriger und ein 25-Jähriger, waren die 17 Seillängen umfassende Tour "Earth and Heaven" geklettert. Als sie gegen 18 Uhr in der 16. Seillänge waren, brach ein Felsstück aus der Wand.

Unken

Der 24-jährige Kletterer stürzte dadurch ins Seil, auch sein Kollege wurde vom Stein getroffen. Die Polen setzten einen Notruf ab.

Kletterer in Unken gerettet

Wegen der schlechten Sicht konnte der Rettungshubschrauber nicht starten, Bergrettung und Alpinpolizei mussten zum Gipfel aufsteigen und die beiden Kletterer von oben aus ihrer Notlage bergen. Die Männer wurden ins Tal gebracht und mit der Rettung ins Krankenhaus in die Stadt Salzburg gebracht. Der Einsatz dauerte bis 2.45 Uhr.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 02:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/schwierige-rettungsaktion-an-der-alpawand-in-unken-77972491

Kommentare

Mehr zum Thema