Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Skitourengeher stürzt rund 100 Meter ab

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (Symbolbild) APA/Georg Hochmuth
Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (Symbolbild)

Rund 100 Meter abgestürzt ist am Samstagmittag ein Skitourengeher bei der Abfahrt vom Hohen Tenn (Pinzgau). Glücklicherweise beobachteten  andere Tourengeher den Sturz. Sie alarmierten umgehend die Einsatzkräfte.

Der 62-jährige Deutsche war alleine von Fusch an der Glocknerstraße aus zu einer Skitour aufgebrochen. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, stieg er in Richtung Hoher Tenn auf. Bei der Abfahrt kam er Deutsche zu Sturz. Er rutschte rund 100 Meter in die sogenannte Schmalzgrube ab.

Skitourengeher versorgen Verletzten

Andere aufmerksame Skitourengeher hatten den Absturz beobachtet und setzten einen Notruf ab. Bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers leisteten sie vor Ort Erste Hilfe. Der 62-Jährige musste vom Rettungshubschrauber mittels Tau geborgen werden. Anschließend wurde er in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 04:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/skitourengeher-stuerzt-rund-100-meter-ab-55474129

Kommentare

Mehr zum Thema