Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Zwei Heli im Einsatz

Paragleiter stirbt bei Absturz in St. Martin bei Lofer

Ehefrau verfolgt Flug via GPS-Daten mit

Paragleiter, SB Bilderbox
Der 52-jährige Paragleiter stürzte in unwegsamem Gelände ab. (SYMBOLBILD)

Ein 52-jähriger Paragleiter kam Mittwochnachmittag bei einem Absturz in St. Martin bei Lofer (Pinzgau) ums Leben. Der Mann dürfte nahe dem Kötschmairhorn die Kontrolle über seinen Schirm verloren haben und daraufhin abgestürzt sein.

Sankt Martin bei Lofer

Der Mann aus Traunstein in Bayern sendete live GPS-Koordinaten an die Familie. Als die Lebensgefährtin keine Ortsveränderung mehr erkannte, alarmierte sie schließlich via Notruf die Einsatzkräfte, berichtet die Polizei.

Heli-Besatzung findet Paragleiter

Die Besatzung des Notarzthubschraubers „Christophorus 6“ fand den 52-Jährigen im unwegsamen Gelände auf einer Seehöhe von 1.513 Meter. Es konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes festgestellt werden.

Ermittlungen zu Unfall laufen

Der Leichnam wurde nach Abschluss der Ersterhebungen vor Ort durch den Polizeihubschrauber Libelle ins Tal gebracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 01:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/st-martin-bei-lofer-paragleiter-stirbt-bei-absturz-120217972

Mehr zum Thema