Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Zahlreiche Übertretungen

Mopedlenker liefert sich Verfolgung mit Polizei

Aggressiver 30-Jähriger rast durch Stuhlfelden

symb_Moped Bilderbox
Der Mopedfahrer flüchtete vor der Polizei und lieferte sich einen Verfolgungsjagd. (SYMBOLBILD)

Ein Mopedlenker hat sich am Samstag im Pinzgau eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der 30-Jährige soll dabei gar mehrere Passanten im Ortsgebiet von Stuhlfelden gefährdet haben.

Stuhlfelden

Polizisten nahmen Samstagvormittag in Stuhlfelden einen Mopedlenker mit erhöhter Geschwindigkeit wahr. Am Fahrzeug selbst war zudem kein Kennzeichen angebracht. Als die Beamten versuchten, den Mann zu anzuhalten, gab dieser Vollgas und ergriff die Flucht.

Mopedlenker flüchtet ohne Rücksicht auf andere

„Der Mopedlenker flüchtet durch das Ortsgebiet, missachtete sämtliche Anhaltezeichen und gefährdete mehrere Passanten“, ist in der Aussendung der Polizei am Samstagabend zu lesen. Der Mann setzte die Fahrt in weiterer Folge über einen Fuß- bzw. Schotterweg in Richtung Mittersill fort. Kurze Zeit später konnte er dann doch noch von den Beamten im Bereich Stuhlfelden gestellt werden.

Pinzgauer beschimpft Polizisten

Der 30-jährige Einheimische verhielt sich äußerst aggressiv gegenüber den einschreitenden Beamten. Weiters beschimpfte er diese mehrmals. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass das gelenkte Moped nicht zum Verkehr zugelassen war, und der 30-Jährige keine Lenkberechtigung besitzt.

Der Pinzgauer wird wegen diverser Verwaltungsübertretungen an die Bezirksverwaltungsbehörde Zell am See und wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit an die Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 10:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/stuhlfelden-mopedlenker-liefert-sich-verfolgungsjagd-mit-der-polizei-102282403

Kommentare

Mehr zum Thema