Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Suchaktion in Mittersill ausgelöst: Betrunkener Skifahrer steigt in falschem Hotel ab

In der Skiregion wurde eine vierstündige Suche ausgelöst. Bilderbox/Symbolbild
Schihuette - [ (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka; A-4062 Breitbrunn, Tel: +43 676 5103 678; Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG, URHEBERVERMERK und den AGBs. auf www.bilderbox.com gestattet. Bank DEU: Sparkasse Passau, KTO. 240 812 081, BLZ 740 50000. + & * and ] , Jahreszeiten, Winter Landschaft Landschaften Fremdenverkehr, Tourismus, Reisender, Urlaub, Ferien, Touristik, Touristische, Wintersportregion, Hutterer Höß Höss Oberösterreich Schiabfahrten Schigebiet Schigebieten Schnee Pisten Schipisten Schiabfahrten Skipisten Skiabfahrten Schilauf Schilaufen Schifahren Fahren Ski Skilaufen Sklifahren Schi Kurzurlaubszeiten, Ferienzeit, Erholungszeit, Genießen, Ferien Erfreuen, Hobbys, Hobbies, Freizeit, Urlauber, Ferien, Befriedigendes, Sport Sportliches Sportlichen Abfahrten Nationalsport Wintertourismus, Wintersport Scvhihütte Schihütten Skihütte Skihütten Skihuette Skihuetten Schihuette Schihuetten Gastronomiebetrieben, Ausflugslokalen, Gastlokalen, Gaststätten, Gaststaetten, Gastlokalen, Wirtshäusern, Wirtshaeusern, Wirtshaus, Gastwirtschaften, Restaurant, Restauration, Gastwirten, Wintertourismus Wintergastronomie

Eine großangelegte Suchaktion haben am Sonntag in den Abendstunden polnische Skifahrer in Mittersill (Pinzgau) ausgelöst. Ihr Freund, ein 31-jähriger Pole, sei nicht zum vereinbarten Treffpunkt erschienen. Nach einer über vierstündigen Suche konnte der Mann in einem Hotel ausgeforscht werden, in das er sich kurzfristig einquartiert hatte.

Die polnischen Skifahrer meldeten gegen 18.30 Uhr bei der Polizeiinspektion Mittersill, dass ihr Freund vermisst wird. Sie hatten ihn gegen 15.30 Uhr bei der Talfahrt in Richtung Pass Thurn das letzte Mal gesehen. Dann sei er nicht zum vereinbarten Treffpunkt am Parkplatz erschienen. Auch in der Unterkunft in Hollersbach war er nicht eingetroffen.

Große Suchaktion in Mittersill

Da die Beamten einen Unfall nicht ausschließen konnten, wurde umgehend eine Suchaktion eingeleitet. Auch Angestellte der Bergbahnen suchten mittels Pistenraupen das Skigebiet ab. Die Polizei suchte in den umliegenden Skihütten und Apres-Ski-Lokalen nach dem Vermissten. Alle Maßnahmen verliefen bis dahin erfolglos. Gegen 19.30 Uhr wurde die Bergrettung Mittersill nachalarmiert.

Betrunkener quartiert sich in Hotel ein

Rund zwei Stunden später konnte ein befragter Kellner gegenüber dem Suchtrupp bestätigen, den vermissten Polen gesehen zu haben. Offenbar sei der Betrunkene mit einem Taxi nach Mittersill gefahren. Dort wurde er schließlich gegen 23 Uhr in einem Hotel gefunden. Er hatte sich kurzfristig in der Unterkunft ein Zimmer genommen. In seinem Zimmer befanden sich Gepäcksstücke anderer Gäste.

Pole nach Ausnüchterung befragt

"Wir wissen derzeit noch nicht, warum der Mann in seine Unterkunft nach Hollersbach nicht zurückgekehrt ist und woher die Gepäckstücke kommen", sagte Polizeisprecher Anton Schentz . Die Ermittlungen laufen. Erst wenn der 31-Jährige wieder nüchtern sei, könne er dazu befragt werden. Die offensichtliche Spaßaktion kann ihn teuer zu stehen kommen. Die Bergrettung werde ihm den Einsatz verrechnen, hieß es seitens der Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 08:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/suchaktion-in-mittersill-ausgeloest-betrunkener-skifahrer-steigt-in-falschem-hotel-ab-46190035

Kommentare

Mehr zum Thema