Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Suchaktion nach Vermisster am Stoissengraben

Eine 60-Jährige meldete sich Samstagnacht bei der Polizei in Zell am See, weil  sie oberhalb des Stoissengraben in Bergnot geriet. Die Frau wurde gegen Mitternacht von der Bergwacht gerettet.

Weil sich eine 60-jährige Frau Samstagnacht beim Bergsteigen oberhalb des Stoissengraben verstieg und nicht mehr weiter wusste, meldete sie sich bei der Polizeiinspektion Zell am See. Sofort wurde die Bergrettung alarmiert, die mittels Suchhubschrauber und zwei zusätzlichen Suchmannschaften nach der Vermissten suchten.

Oberhalb des Felskopfes Stoissengraben gesichtet

Sie konnte gegen 0:18 Uhr von der Hubschrauberbesatzung in einer Seehöhe von 1300 Meter oberhalb eines Felskopfes sitzend gesichtet werden. Wenig später trafen die Suchteams ein und brachten die leichtverletzte Frau zurück ins Tal. Insgesamt waren acht Bergretter bei der Bergung am Stoissengraben im Einsatz.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 08:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/suchaktion-nach-vermisster-am-stoissengraben-59272909

Kommentare

Mehr zum Thema