Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Tierschutzhaus im Pinzgau

Neue Heimat für Katzen, Hunde und Kleintiere

147061_zwei_kleine_Katzen.jpg Bilderbox
Das Tierschutzhaus soll 30 Katzen, einigen Hunden sowie anderen ausgesetzten Kleintieren Platz bieten. (Symbolbild)

Ein neues kleines Tierschutzhaus in Bruck an der Glocknerstraße soll künftig Platz für rund 30 Katzen, einige Hunde sowie für andere ausgesetzte Kleintiere bieten. Finanzierung, Planung und Bau liegen beim Land, das Caritasdorf St. Anton stellt den Grund zur Verfügung.

Bruck an der Großglocknerstraße

Im Caritas Dorf St. Anton in Bruck an der Glocknerstraße leben derzeit 68 Menschen mit Behinderung – Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie besuchen die Schule, leben und arbeiten im Dorf und erhalten individuell abgestimmte Therapien.

Neues Tierschutzhaus: "Aufwertung für alle"

Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg, sieht darin eine Bereicherung für den Standort St. Anton: "Im Sinne der Inklusion von Menschen mit Behinderungen ist es eine Aufwertung für alle und bringt in Zukunft noch mehr Menschen aus der Region zu uns und in Kontakt mit den hier betreuten Personen. Zudem ist der Kontakt mit den Tieren in der geplanten Einrichtung auf jeden Fall ein Gewinn für die Bewohnerinnen und Bewohner im Caritas-Dorf. Deshalb stellen wir gerne das Grundstück für das Tierschutzhaus zur Verfügung."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 11:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/tierschutzhaus-im-pinzgau-neue-heimat-fuer-katzen-hunde-und-kleintiere-74270971

Kommentare

Mehr zum Thema