Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Triathlon: Vanhoenacker gewann Halb-Ironman in Zell am See, Pech für Hollaus

Für Lokalmatador Lukas Hollaus lief es nicht glatt. Panacon
Für Lokalmatador Lukas Hollaus lief es nicht glatt.

Triathlon-Dominator Marino Vanhoenacker hat überlegen den Halb-Ironman in Zell am See gewonnen. Der Belgier siegte nach 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21 km Laufen in 4:06:05 Stunden. Der achtfache Gewinner des Ironman in Klagenfurt setzte sich vor dem Briten Stuart Hayes (04:11:23), und dem Deutschen Markus Thomschke (04:11:36) durch.

"Ich liebe die Wettkämpfe in Österreich", sagte Vanhoenacker, der bereits 2014 im Pinzgau triumphiert hatte. Der 40-Jährige sprach von einem "speziellen Sieg" und betonte: "Ein wunderbares Rennen, ich komme wieder."

Ironman: Lokalmatador Hollaus muss aufgeben

Der Österreicher Lukas Hollaus musste mit Gesäßschmerzen aufgeben. "Am Ende konnte ich nicht einmal am Sattel sitzen und beim Laufen musste ich schließlich aufgeben", schilderte der Lokalmatador. Zuvor kam er beim Schwimmen als Vierter aus dem Wasser. Als er beim Radfahren Platz um Platz zurückfiel wurde klar, dass etwas nicht stimmt. "Das ist sehr sehr bitter für mich, denn es hat so gut begonnen", so der Niedernsiller in einer Aussendung. Bester heimischer Athlet wurde Christopher Schwab als 17. (04:31:42).

Lehtonen holt Sieg bei Frauen

Bei denen Frauen gewann die Finnin Kaisa Lehtonen ebenso überlegen in 04:30:11 Stunden. Sie verwies die Dänin Tine Holst (04:37:00) und Emma Pallant (04:38:176) aus Großbritannien auf die Plätze. Die Österreicherin Anna Przybilla wurde Fünfte (04:56:47).

Triathlon hat hohen Stellenwert für Zell am See

Die Sportveranstaltung hat für die Region einen großen Stellenwert: "Wir erwarten eine Wertschöpfung in der Höhe von etwa 4,5 Millionen Euro. Ein besonderer Dank gilt den über 2.000 freiwilligen Helfern", sagte Tourismusdirektorin Renate Ecker.

Die Ergebnisse vom Sonntag

Halb-Ironman Zell am See (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21 km Laufen) - Männer: 1. Marino Vanhoenacker (BEL) 4:06:05 Std. - 2. Stuart Hayes (GBR) + 5:18 Min. - 3. Markus Thomschke (GER) 5:31. Weiter: 17. Christopher Schwab (AUT) 25:37. Frauen: 1. Kaisa Lehtonen (FIN) 4:30:11 Std. - 2. Tine Holst (DEN) +6:49 - 3. Emma Pallant (GBR) 8:06. Weiter: 5. Anna Przybilla (AUT) 26:36.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 06:00 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/triathlon-vanhoenacker-gewann-halb-ironman-in-zell-am-see-pech-fuer-hollaus-53687848

Kommentare

Mehr zum Thema