Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Unfallserie auf Salzburgs Straßen am heißesten Tag des Jahres

Verkehrsunfälle forderten mehrere Verletzte. Bilderbox
Verkehrsunfälle forderten mehrere Verletzte.

Mehrfach hat es am Donnerstag – dem vorläufig heißesten Tag des Jahres – auf Salzburgs Straßen gekracht. Wir geben euch einen Überblick.

Eine 79 Jahre alte Radfahrerin starb bei einem Crash in der Salzburger Alpenstraße (wir haben berichtet) und auf der Westautobahn (A1) wurde der Lenker eines Sattelschleppers bei einem Auffahrunfall eingeklemmt und schwer verletzt.

Unfälle in der Stadt Salzburg

Am Vormittag übersah eine Autolenkerin beim Einparken in der Stadt Salzburg eine Radfahrerin neben ihrem Fahrzeug, berichtet die Polizei. Die Radlerin stürzte dadurch und wurde mit Verletzungen in das Unfallkrankenhaus (UKH) eingeliefert.

Beim Abbiegen auf einer Kreuzung in der Landeshauptstadt kollidierte der Pkw eines 31-Jährigen mit einem Motorrad. Die 19-jährige Bikerin verletzte sich am Fuß und wurde ebenfalls im UKH behandelt, so die Polizei. Am Abend bog in der Landeshauptstadt eine 38 Jahre alte Autofahrerin auf einen Parkplatz ab und prallte dabei mit einer Radfahrerin zusammen. Die 25-Jährige fuhr laut Polizei auf der falsche Seite des Radwegs. Beim Sturz durch die Kollision mit dem Auto verletzte sich die Radfahrerin, die auch keinen Helm trug.

Pkw-Lenkerin übersieht Motorrad

In Bruck an der Glocknerstraße (Pinzgau) scherte in den Nachmittagsstunden plötzlich ein Pkw am Ende eines zweispurigen Straßenstücks aus. Dabei dürfte die Autofahrerin den noch auf der Überholspur befindlichen Motorradfahrer übersehen haben, berichtet die Polizei. Bei der seitlichen Kollision wurde der 30-jährige Biker verletzt. Er wurde vom Roten Kreuz in das Spital nach Zell am See gebracht.

Auto schleudert über Wiese

Ein 23-Jähriger ist am späten Abend auf einer Forststraße in Großarl (Pongau) mit seinem Auto ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Er konnte auf der stark abschüssigen Wiese sein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen und sah als letzten Ausweg nur noch die Möglichkeit aus dem abrollenden Fahrzeug zu springen. Dabei verletzte sich der Einheimische leicht. Das Auto rollte weiter die steile Wiese hinab, bis es letztlich in einem kleinen Waldstück frontal gegen einen Baum prallte und dadurch zum Stillstand kam.

Der Mann befand sich nach einem Paragleitflug am Rückweg ins Tal und dürfte die staubige und daher auch rutschige Schotterstraße unterschätzt haben, teilte die Polizei zur Unfallursache mit. Ein Alkotest bei ihm ergab zudem einen Wert von etwas mehr als 0,7 Promille. Die Feuerwehr musste seinen Pkw mit einer Seilwinde bergen.

Aufgerufen am 17.12.2018 um 05:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/unfallserie-auf-salzburgs-strassen-am-heissesten-tag-des-jahres-58754107

Kommentare

Mehr zum Thema