Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Uttendorf: 24-Jähriger bei Seilbahndefekt aus Gondel geschleudert

Eine Klemmeinrichtung schloss nicht richtig, weshalb die Gondel mehrere Meter talwärts rutschte (Symbolbild). Bilderbox
Eine Klemmeinrichtung schloss nicht richtig, weshalb die Gondel mehrere Meter talwärts rutschte (Symbolbild).

Wegen eines Seilbahndefekts rutschte Mittwochmorgen eine Gondel in Uttendorf (Pinzgau) mehrere Meter talwärts. Durch die Pendelbewegung wurde ein 24-Jähriger aus der Kabine geschleudert.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei schloss eine Klemmeinrichtung der Gondel beim Ausfahren aus der Mittelstation nicht richtig. Dadurch rutschte die Gondel einige Meter am Seil talwärts. Als die Klemmeinrichtung wieder wirkte, kam es zu extrem starken Pendelbewegungen der Gondel, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Mittwoch.

Uttendorf: 24-Jähriger stürzt aus Gondel sechs Meter zu Boden

Durch die Pendelbewegungen stürzte ein 24-jähriger Mann aus Maria Alm durch eine zerbrochene Kunststoffscheibe aus der Gondel und fiel rund sechs Meter tief auf den mit Schnee bedeckten Untergrund.

Skifahrer ins Krankenhaus eingeliefert

Er und ein zweiter Skifahrer in der Gondel, ein 20-jähriger Saalfeldner, wurden unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Salzburg eingeliefert. Sachverständige prüfen nun die genaue Ursache des Unfalles. Die Gondelbahn bleibt bis zur Klärung außer Betrieb.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 05:27 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/uttendorf-24-jaehriger-bei-seilbahndefekt-aus-gondel-geschleudert-57685795

Kommentare

Mehr zum Thema