Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Mure in Uttendorf

4,8 Millionen Euro Schaden

Am 1. Juli trat der Manlitzbach in Uttendorf (Pinzgau) über die Ufer und verwüstete mehrere Häuser im Ortszentrum sowie die Straßen. Feuerwehren und viele freiwillige Helferinnen und Helfer haben in den letzten Tagen aufgeräumt und die gröbsten Schäden beseitigt. Laut Land Salzburg beträgt die Schadenssumme 4,8 Millionen Euro. 2,8 Millionen davon werden durch den Katastrophenfonds abgedeckt.

Uttendorf

Rund 70 Privathäuser und dort hauptsächlich die Keller, zehn Gewerbebetriebe und zwölf landwirtschaftliche Betriebe sowie Gemeindestraßen haben Schäden in der Höhe von 2,75 Millionen Euro davongetragen.

Aufräumen in Uttendorf

Unmittelbar nach der ersten Besichtigung hat Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) bereits 250.000 Euro für Aufräumarbeiten zugesagt. Dazu kamen noch etwa 800.000 Euro für Soforthilfeeinsätze wie das Ausräumen von Wildbachsperren und das Lösen von Verklausungen. „Jetzt werden noch die letzten Sperren ausgeräumt, im Ort sind die Aufräumarbeiten zum größten Teil abgeschlossen, es kehrt wieder so etwas wie Normalität ein. Einsatzkräfte und Freiwillige haben alles gegeben, um die riesigen Mengen an Schlamm, Felsen und Holz so rasch wie möglich zu beseitigen. Dafür bedanke ich mich herzlich“, betont Schwaiger in einer Aussendung.

Zwei zusätzliche Sperren für Manlitzbach

In die Gesamtsumme von 4,8 Millionen ist auch ein Ein-Millionen-Euro-Anteil für das geplante Schutzprojekt enthalten, bei dem auf den letzten 400 Metern des Manlitzbaches vor der Mündung in die Salzach eine Steinsicherung gebaut wird. Darüber hinaus werden zwei weitere Wildbachsperren, eine oberhalb und eine unterhalb der bestehenden, errichtet. Baubeginn soll bereits in diesem Herbst sein.

Die B168 Mittersiller Bundesstraße und die Pinzgaubahn kamen mit kleineren Schrammen davon, die Wiederherstellungsarbeiten sind nicht in der Schadensumme eingerechnet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.07.2019 um 07:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/uttendorf-mure-verursachte-schaden-von-4-8-millionen-euro-73279030

Kommentare

Mehr zum Thema