Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Folgenschwerer Muli-Absturz in Stuhlfelden

Rotes Kreuz, Rettung, SB Bilderbox
Ein folgenschwerer Muli-Absturz ereignete sich in Stuhlfelden.

Bei dem Absturz eines Mulis hat sich ein 30-Jähriger in Stuhlfelden (Pinzgau) am Sonntagnachmittag schwere Verletzungen zugezogen. Der Pinzgauer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. "Er wurde vom Notarzthubschrauber ins Spital geflogen", erklärte Rot-Kreuz-Einsatzleiter Andreas Holzner gegenüber S24.

Stuhlfelden

Der Mann verstreute nach Angaben der Polizei mit seinem Muli Mist auf einem Hang. Um rückwärts wieder bergab zu fahren, habe er das Fahrzeug in Schräglage bringen müssen.

Schwerverletzter bei Muli-Absturz

Laut Zeugenaussage kippte der Muli plötzlich zur Seite, überschlug sich auf dem rund 80 Meter weiten Absturz vier Mal und kam dann auf den Rädern zum Stehen. Der 30-jährige Lenker wurde beim ersten Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte nach der Erstversorgung in das Kardinal-Schwarzenberg-Klinikum nach Schwarzach (Pongau) geflogen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 21.10.2019 um 06:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/verletzter-bei-traktor-absturz-in-stuhlfelden-67743652

Kommentare

Mehr zum Thema