Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Vespa Alp Days in Zell am See: Regen? Pure Abenteuerlust!

Tag 3 bei den Vespa Alp Days in Zell am See im Pinzgau: Diesmal stand die Ausfahrt auf den Großglockner auf dem Programm. Trotzt Regens nahmen 400 hungrige Vespa-Fahrer Samstagmorgen daran teil.

Wie definiert man Regen? In der Vespa-Szene nennt man so etwas Abenteuer. Und fügt man dann noch den Großglockner mit seiner Hochalpenstraße samt atemberaubender Landschaft hinzu, dann umschreiben echte „Vespisti“ den Regen mit purer Abenteuerlust!

Vespisti trotzen Regen, Nebel und Hagel

Knapp 400 solche Abenteuer hungrige Vespa-Fahrer nahmen am Samstagmorgen in Zell am See bei den Vespa World Days 2012 den langen und intensiven Weg hinauf bis zum Fuscher Törl auf der Großglockner Hochalpenstraße unter die Räder. Nebenbei galt es auch, den WM – Lauf  Audax 2012 im Zeitfahren  auszutragen, ein WM - Titel der besonderen Art in der Vespa Szene. Es war ein Bild für Götter: Eine historische Schlange aus sämtlichen Modelle der Vespa-Geschichte kroch, tuckerte und knatterte die Hochalpenstraße rund um den wolkenverhangenen Großglockner hinauf. Empfing noch ein leichter Nieselregen die Fahrer an der Mautstelle, gesellte sich danach ab Kurve 5 des Großglockners  der Nebel dazu, bevor kurz vor dem Ziel die Vespa-Fahrer sich zusätzlich mit Wind und Hagel verbrüdern durften.

Vespa Alp Days: Pure Abenteuerlust

Der Run in die wärmende Gaststube am Zielort hatte kurz einmal renntaugliche Dimensionen angenommen – kein Wunder bei knappe zwei Grad Außentemperatur. Und die pure Abenteuerlust?  Die sah man im Gesicht der vielen Vespisti am Fuscher Törl: Sie hatten allesamt ein breites, ansteckendes Lachen im Gesicht!
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 06:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/vespa-alp-days-in-zell-am-see-regen-pure-abenteuerlust-59351485

Kommentare

Mehr zum Thema