Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Vollbesetztes Auto stürzt in Maria Alm ab: Sechs Verletzte

Sechs Verletzte forderte der Pkw-Absturz. FF Maria Alm
Sechs Verletzte forderte der Pkw-Absturz.

Glimpflich endete der Absturz eines Autos am Mittwochabend in Maria Alm (Pinzgau). Der Pkw mit sechs Insassen – darunter auch zwei Kinder – schlitterte rund 50 Meter über eine Böschung und überschlug sich. Laut Rotem Kreuz klagten die Verunfallten anschließend lediglich über leichte Verletzungen.

Das Auto mit vier Erwachsenen und zwei Kindern (9 und 10) fuhr talwärts auf einem Güterweg in Maria Alm, berichtet die Polizei. Der 72-jährige Lenker geriet vor einer Kurve in die Böschung, touchierte dann einen Holzzaun sowie Baum und schlitterte in der Folge über die Geländekante auf eine abfallende Wiese.

Auto überschlägt sich bei Absturz

Nach einem einmaligem Überschlag kam der Pkw erst an Haselnusssträuchern etwa 50 Meter unterhalb der Fahrbahn auf den Rädern zum Stehen. Die vier Erwachsenen konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien.

Maria Alm: Vater befreit seine Kinder

Der Vater der Kinder war in einem Auto vor ihnen unterwegs und erlebte den Absturz im Rückspiegel. Er eilte zur Unglücksstelle befreite die beiden, so die Polizei. Mit leichten Verletzungen wurden alle sechs Autoinsassen in das Spital nach Zell am See eingeliefert. Weil das Auto weiter abzustürzen drohte, sicherte die Freiwillige Feuerwehr Maria Alm das Fahrzeug mit einer Seilwinde. Anschließend wurde es wieder auf die Straße gezogen und abgeschleppt.

Die Floriani standen mit 32 Mann im Einsatz. / FF Maria Alm Salzburg24
Die Floriani standen mit 32 Mann im Einsatz. / FF Maria Alm

Aufgerufen am 16.12.2018 um 02:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/vollbesetztes-auto-stuerzt-in-maria-alm-ab-sechs-verletzte-60188059

Kommentare

Mehr zum Thema