Jetzt Live
Startseite Pinzgau
hochalpines Gelände

Wanderer bei Sturz in Bramberg verletzt

Polizeihubschrauber-Crew sichtet verletzten Mann

SB, Polizeihubschrauber Bilderbox
Auf einer Seehöhe von 2.050 Meter machten zwei Wanderer am Blessachkopf auf sich aufmerksam, als ein Polizeihubschrauber auf einem Erkundungsflug war. (SYMBOLBILD)

Unglücklich mit dem Oberkörper auf einen Stein gestürzt ist am Dienstagnachmittag ein Wanderer am Blessachkopf im Habachtal bei Bramberg (Pinzgau). Die Crew eines Polizeihubschraubers entdeckte den Mann und konnte ihn abtransportieren.

Bramberg am Wildkogel

Auf einer Seehöhe von 2.050 Meter machten zwei Wanderer eindeutig auf sich aufmerksam, als ein Polizeihubschrauber auf einem Erkundungsflug war. Daraufhin wurden ein Alpinpolizist und ein Bergretter in der Nähe abgesetzt. Das Duo konnte schließlich zwei Österreicher antreffen.

Verletzter Wanderer ausgeflogen

Einer der beiden Wanderer sei zuvor im etwas verwachsenen Steig zu Fall gekommen und mit der linken Brustseite auf einen Stein gestürzt. Dabei habe er sich eine Verletzung im Brust- sowie im Handbereich zugezogen. Der Verletzte wurde vom eintreffenden Notarzt des Hubschraubers Martin 6 erstversorgt und anschließend mithilfe eines Taus abtransportiert.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 11:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/wanderer-bei-sturz-in-bramberg-verletzt-91985740

Kommentare

Mehr zum Thema