Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Glück im Unglück

Baum als Lebensretter bei Crash in Weißbach

Fünf Insassen verdanken Stamm ihr Leben

Symbolbild Baum Wald Bilderbox
Ein Baumstamm verhindete bei einem Unfall im Pinzgau Schlimmeres (SYMBOLBILD).

Bäume spielen bei Unfällen meist keine rühmliche Rolle, doch fünf Insassen eines in Salzburg verunglückten Minivans könnten einem massiven Stamm am Wegesrand ihr Leben verdanken. Wie die Polizei Salzburg am Sonntagabend mitteilte, blieb das deutsche Fahrzeug in Weißbach bei Lofer (Pinzgau) nach einem zehn Meter tiefen Sturz über die Böschung in steilem Gelände an einem Baum hängen.

Das Fahrzeug war am frühen Nachmittag in einer Linkskurve von der Hirschbichler Landesstraße abgekommen. Nachdem es vom Baum aufgefangen worden war, konnten die Insassen das Fahrzeug unverletzt verlassen, ein Alkotest beim 26-jährigen Lenker verlief negativ. Die Feuerwehr Weißbach bei Lofer barg das Fahrzeug, an dem Totalschaden entstanden war, mit einem schweren Rüstfahrzeug.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 03:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/weissbach-bei-lofer-baum-als-lebensretter-bei-unfall-83245702

Kommentare

Mehr zum Thema