Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Pinzgau

Weißbach bei Lofer: Skitourengeher stürzt 14 Meter weit ab

Der 30-jährige Skitourengeher zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu (Symbolbild). APA/Angelika Kreiner
Der 30-jährige Skitourengeher zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu (Symbolbild).

Ein 30-jähriger Deutscher und ein Begleiter brachen am Samstag zu einer Skitour in Weißbach bei Lofer (Pinzgau) auf. Bei der Abfahrt stürzte der Wintersportler in eine 14 Meter tiefe Doline und zog sich Verletzungen zu.

Die beiden Tourengeher fuhren nach dem Aufstieg gegen 14 Uhr in Richtung Kalkbrunner Alm ab. Dabei stürzte der 30-Jährige in einer etwa 14 Meter tiefe Doline. Ein Einheimischer, der gerade auf das Seehorn aufstieg, verständigte die Bergrettug, berichtet die Polizei am Samstag.

Weißbach bei Lofer: Skitourengher leicht verletzt

Aufgrund der Witterung war ein Hubschraubereinsatz nicht möglich, weshalb sechs Mann der Bergrettung Lofer selbstständig aufstiegen und den Skitourengeher mittels Mannschaftsseilzug aus seinem Gefängnis bargen. Der Mann dürfte im starken Schneetreiben die Doline übersehen haben. Er zog sich aufgrund der Schneemassen glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Der 30-Jährige konnte selbstständig weiter abfahren.

(SALZBURG24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 01:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/weissbach-bei-lofer-skitourengeher-stuerzt-14-meter-weit-ab-57629683

Kommentare

Mehr zum Thema