Jetzt Live
Startseite Pinzgau
Ein Verletzter

Bursch in Zell am See mit Messer bedroht

Streit eskaliert auf Spielplatz

Polizei_Absperrband.jpg SALZBURG24/Wurzer
Zu einem handfesten Streit kam es in Zell am See. (SYMBOLBILD)

Gestern Abend sind ein 13-Jähriger und ein 17-Jähriger auf einem Spielplatz in Zell am See (Pinzgau) aneinander geraten. Als sich dann noch der ältere Bruder des Opfers eingemischt hat, ist die Situation eskaliert.

Zell am See

Nach einem vorangegangenen verbalen Streit soll der 17-jährige Pinzgauer ein Klappmesser gezückt haben, es dem 13-Jährigen an die Kehle gehalten und ihm gedroht haben, berichtet die Polizei. 

13-Jähriger ruft Bruder als Verstärkung

Das Opfer habe daraufhin seinem älteren Bruder von dem Vorfall erzählt. Gemeinsam mit zwei weiteren Freunden soll die Gruppe dem 17-jährigen Pinzgauer einen Besuch abgestattet haben. 

Fäuste fliegen nach Drohung mit Messer

Dabei habe der 16-jährige Bruder den Jugendlichen beschimpft und ihm mehrere Faustschläge versetzt. Des Weiteren hätten alle drei Täter dem 17-Jährigen gedroht, dass sie ihn erneut verprügeln werden, sollte er den Vorfall der Polizei melden. 

Anzeige nach Streit in Zell am See

Der 17 Jahre alte Pinzgauer erlitt durch die Faustschläge Verletzungen unbestimmten Grades und zeigte den Vorfall trotz der Drohungen an. Die Identität der beiden Mittäter ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachverhalt wird der Staatsanwaltschaft berichtet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 12:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/zell-am-see-13-jaehriger-mit-messer-bedroht-97724416

Kommentare

Mehr zum Thema